Daniel Pies, fühle meinen körper sich von meinem körper entfernen, Springerin Heft 2/2017


Ute Kalender, Das Schildkröten-Ich, Missy Magazine, Feb/März 2017.


Jana Seehusen, Imagine another topology! Zu ‚time to sync or swim‘, zfmmedienwissenschaften.de


Hanne Loreck, Das Virtuelle im Physischen, Texte zur Kunst, Dez. 2016, Heft 104, S. 214-217.


Britta Peters: Lieber Aby Warburg…Was tun mit Bildern, Frieze d/e Ausgabe 9, April / Mai 2013.


Stefan Ripplinger: Ein Bild, das geht. Ein Bild, das steht, in: Lieber Aby Warburg…Was tun mit Bildern?, Hg. von Eva Schmidt, Kehrer Verlag, Heidelberg / Berlin 2012.


Hanne Loreck: Spiegelstadien und Handlungen, (über La Double Distance), Texte zur Kunst, Heft Dezember, 2011.


Ursula Meyer-Rogge, Metamorphosen – Künstlerinnen in Hamburg mit Werken seit 1968, München/Hamburg, 2011.


Christian Kupke: Re-Enacting the Scene / Acting-Out of it. Zur Sichtbarkeit und Durchsichtigkeit von Wiederholung, in: Eske Schlüters, Sosia, Hamburg 2009.


Kito Nedo: Ephemere Momente. Die Filme von Eske Schlüters, www.db-artmag.com/de/55/feature/ephemere-momente-eske-schlueters/


Catrin Lorch: Eske Schlüters, in: Frieze Issue 118/October 2008.


Hans-Christian Dany: To Show Is To Preserve – Figures and Demonstrations, Springerin Heft 1/09.


Dirck Möllmann: Zeigen heißt bewahren – wie wird Kunst politisch? www.thing-hamburg.de/index.php?id=925


Meike Behm: Eske Schlüters, in: Artist 76, 2008.


Dirck Möllmann: Ahnen kommt von ungefähr, in: Béton Brut 1/08, Kunstverein für die Rheinlande und Westfalen, 2008.


Martin Beck: Oberflächen, Grenzen, Zwischenfiguren – Überlegungen zum Vampirischen bei Katrin Mayer und Eske Schlüters
erschienen in Kultur & Gespenster, 1/2008.


Hanne Loreck: Verlust, Verheißung: So viel verstehen wie in Blinder von Farben, in: Eske Schlüters, Sehen als Denken sehen, Frankfurt am Main, Revolver 2006.


Martin Beck, Max Hinderer: Eske Schlüters: Sehen als Denken sehen, in: Springerin 04/2006.


Jörg Franzbecker: True to You, http://www.goldprojects.org/eske/eske.html, 2005.